Veganer French Toast

Süß zubereiteter, veganer French Toast als schnelles Frühstück.

French Toast vegan

 

Wer wird denn da frech behaupten, dass French Toast Pfannkuchen für Faule ist? Auch wenn er neben Pfannkuchen aus meiner Sicht volle Daseinsberechtigung hat, so ist ein bisschen Wahres doch dran: Der Teig / die Masse ist sehr ähnlich und er ist so ruck-zuck zubereitet, dass es morgens schnell geht.

Ein weiterer Pluspunkt: Hat man Toast oder Weißbrot im Hause, der / das schon nicht mehr ganz fit – ergo etwas angetrocknet – ist, kann man ihn / es als French Toast wunderbar wieder zum Leben erwecken! Außerdem kannst du das Frühstückchen ganz nach deinem Geschmack gestalten, indem du den Toast unterschiedlich toppst: Mit Bananen, Feigen, Ahornsirup oder Puderzucker zum Beispiel.

 

Zutaten

Für mich ist French Toast irgendwie die süße Variante von Arme Ritter. Ich glaube aber, dass die beiden Namen tatsächlich einmal ausschließlich für süß und die andere nur für herzhaft steht, ist nur in meinem Kopf. Oder?

Für die süße Variante wird der Toast bei mir jedenfalls in eine Pflanzenmilch-Banane-Mehl-Mischung getunkt. Bei den herzhaften Armen Rittern verwende ich stattdessen Kichererbsenmehl. Denn die Bananen bringen schon etwas Süße mit.

Daher brauchen wir für die Zubereitung

  • Toast
  • Pflanzenmilch
  • Bananen
  • Mehl

Und zum Anbraten etwas Margarine oder Öl.

 

Rezept für veganen French Toast

Veganer French Toast mit Banane

Süß zubereiteter, veganer French Toast als schnelles Frühstück.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Gericht: Frühstück
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 6 Scheiben veganer Toast
  • 150 ml Pflanzenmilch
  • 2 Bananen
  • 1 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL vegane Margarine zum Anbraten
  • 1/2 TL Zimt optional
  • 1 TL Agavendicksaft optional - oder ein anderes Süßungsmittel

Toppings z. B.

  • Feigen
  • Bananen
  • Ahornsirup
  • Kokosflocken
  • Puderzucker
  • vegane Margarine

Zubereitung

  • Margarine in einer Pfanne zerlaufen lassen.
  • Bananen, Pflanzenmilch, Mehl und Salz sowie ggf. Zimt und Agavendicksaft mit dem Mixer pürieren und die Masse in einen tiefen Teller oder eine kleine Schüssel geben.
  • Toast für einige Sekunden in die Masse tauchen, wenden und sicherstellen, dass sich der Toast vollgesaugt hat und jede Stelle mit dem Bananen-Masse bedeckt ist.
  • In der Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 3 min goldbraun braten und mit den gewünschten Toppings servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

 

Andere Frühstücksrezepte aus der Pfanne

Lass es dir schmecken und gib mir in den Kommentaren dein Feedback.

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!