Süßes Basenfrühstück

süßes Basenfrühstück mit geriebenem Apfel und Banane

Süßes Basenfrühstück

vegan mit Erdmandel, Leinsamen, Banane & Apfel

Klick hier, um direkt zum Rezept zu springen.

süßes Basenfrühstück mit geriebenem Apfel und Banane

Was ist ein Basenfrühstück?

Wenn ich dieses Frühstück “Basenfrühstück” nenne, dann beziehe ich mich damit auf den Säure-Basen-Haushalt im Körper. Eine Übersäuerung des Körpers ist das, was man vermeiden möchte. Durch unsere Ernährungsweise haben wir maßgeblichen Einfluss darauf und unterstützen den Körper beim Aufrechterhalten, des Säure-Basen-Gleichgewichts, indem wir Lebensmittel meiden bzw. reduzieren, die im Körper sauer reagieren. Das sind insbesondere Getreideprodukte, tierische Lebensmittel, Zucker, Koffein und Alkohol. Vor allem möchte man mehr von den basenbildenden Lebensmitteln essen als von den sauren, also “basenüberschüssig”. Säure-Basen-Tabellen zu diversen Lebensmitteln findest du im Internet, in den Detail unterscheiden sich diese jedoch meist etwas.

Rein basisches Frühstück

Dieses Frühstücksrezept beinhaltet ausschließlich basenbildende Lebensmittel und passt daher super zum Start in den Tag. Damit dein Frühstück basisch bleibt, heißt es allerdings auf den Kaffee und andere Koffeinquellen verzichten. Aber ich werde dir natürlich nichts vorschreiben, du entscheidest selbst, wie dein Frühstück aussieht.

Das Basenfrühstück habe ich beim Basenfasten für mich entdeckt – Basenfasten-Beitrag hier verlinkt. Es besteht hauptsächlich aus Obst und ich hatte damals Sorge, dass ich nicht statt davon werde, da ich sonst in der Regel Brot mit Aufstrich oder Süßkram mit einem hohen Anteil Kohlenhydraten esse, meist ein Frühstücksbrei entweder klassisch aus Haferflocken, aus Hirse oder Buchweizen.

Aber, siehe da: Das Basenfrühstück macht statt. Ein ganzer Apfel und eine ganze Banane plus Leinsamen und Erdmandeln (z.B. von Govinda*), das ergibt eine ordentliche Portion. Aber natürlich nicht nur das: Geriebener Apfel schmeckt so schön frisch und das Frühstücksrezept insgesamt ist einfach richtig lecker, sodass ich es inzwischen regelmäßig esse.

 

basisches Frühstück mit Erdmandeln

 

Musikempfehlung

Den Morgen beginnen wir mit ruhiger, positiv gestimmter Musik von dem kanadischem Musiker, der unter dem Namen Bahamas bekannt ist. Bahamas machen entspannte Gitarrenmusik mit Folk-/Country-Einschlägen. Die Songempfehlung ist vom 2012er Album Barchords.

Bahamas – Lost in the Light

 

Rezept

Süßes Basenfrühstück

Basenreiches, veganes Frühstück mit Erdmandel, Leinsamen, Banane und geriebenem Apfel. Einfach und schnell zubereitet und sättigend.
Vorbereitungszeit5 Min.
Gericht: Frühstück
Kategorie: vegan
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 2 EL Erdmandeln Chuflis
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser heiß

Optional

  • Zimt
  • Trockenobst

Zubereitung

  • Eine Banane zerdrücken, einen Apfel reiben und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  • Gemahlene Erdmandeln sowie geschrotete Leinsamen mit ca. 50 ml heißem Wasser (oder bis sie bedeckt sind) übergießen und kurz quellen lassen.
  • Apfel und Banane untermischen, nach Geschmack Trockenobst und Zimt dazu geben.

süßes Basenfrühstück mit geriebenem Apfel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.