Karotten-Salat mit Kichererbsen und Pistazien

Karotten-Salat vegan, glutenfrei

Der Karotten-Salat mit Kichererbsen und Pistazien ist ein „arabisch angehauchter“ veganer und glutenfreier Salat.

Karotten-Salat vegan, glutenfrei

 

Eisbergsalat… den mag ich gar nicht. Eisbergsalat war früher der Grund, warum ich Gemüse lieber mochte als Salat. Salat war für mich gleichbedeutend mit Eisbergsalat. Und den mochte ich ja nicht. Also lag für mich die Antwort auf die Frage „Gemüse oder Salat als Beilage?“ immer auf der Hand – Gemüse!

Ich bin sicherlich nicht die Einzige, die beim Anblick des typischen Beilagensalats im Restaurant mit seinen viel zu großen Stücken Eisbergsalat und ein paar Tomatenscheiben, verstehen kann, warum einige Menschen Salat nicht für eine vollwertige Mahlzeit halten.

Dabei kann Salat so viel mehr sein als Eisbergsalat! Meine Salat-Rezepte zeigen das hoffentlich. Und auch dieser arabisch angehauchte Karotten-Salat möchte sich in diese Linie einreihen.

 

Das macht den Karotten-Salat aus

Nahrhaft und sättigend wird der Salat durch den proteinreichen Alleskönner Kichererbsen, die Petersilie und Zitrone sorgen für den Frischekick, die Datteln bringen ihre Süße ein und Pistazien sorgen für Crunch. Daneben sind im Salat natürlich Karotten und wer mag, kann noch Feto, veganen Feta aus dem Supermarkt oder selbstgemachten Tofu-Feta hinzugeben.

Lass dir den Salat als Beilage oder Hauptspeise schmecken!

 

Karotten-Salat vegan, glutenfrei

 

Rezept für den Karotten-Salat

Arabisch angehauchter Karotten-Salat

Der Karotten-Salat mit Kichererbsen und Pistazien ist ein "arabisch angehauchter" veganer und glutenfreier Salat. 
Vorbereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit10 Min.
Portionen: 4

Zutaten

  • 3 Karotten mittelgroß, grob gerieben
  • 1 Dose Kichererbsen 400 g
  • 1 Bund Petersilie gehackt
  • 70 g Pistazien grob gehackt
  • 7 Datteln in kleinen Würfeln
  • 150 g Feto veganer Feta oder Tofu-Feta

Dressing

  • 1 Zitrone Saft und Abrieb
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Cumin
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • etwas Chiliflocken

Zubereitung

  • Karotten, Kichererbsen, Datteln, Petersilie, Pistazien und Feto in eine Schüssel geben.
  • Für das Dressing den Zitronensaft mit dem Olivenöl und den Gewürzen verrühren.
  • Das Dressing über die Zutaten geben, durchmischen und servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

 

Weitere sättigende Salat-Rezepte

 

Musikempfehlung: Callisto – Stasis

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Die Band Callisto passt zu diesem Karotten-Salat, weil die Musik genau wie das Gericht nicht sofort alles preisgibt. Die verschiedenen Facetten werden erst nach und nach deutlich.

Typisch für den Stil der finnischen Band sind Elemente aus dem Post Metal inkl. Shouts sowie 70er Prog Rocks und Einflüsse aus dem Jazz wie lange Instrumentalpassagen.

Meine Lieblinge von Callisto sind die Alben Noir aus dem Jahr 2006 sowie Providence von 2009. Von letzterem stammt meine Song-Empfehlung. Dieser zeigt wunderbar, wie viel Spannung durch die Wiederholung eines Riffs aufgebaut werden kann.

Callisto – Stasis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating