Vegane Kohlrouladen mit Maronen-Füllung

vegane Kohlrouladen mit Auberginen-Maronen-Füllung und Bratensoße

vegane Kohlrouladen mit Maronen-Füllung

leckere, fleischlose Hausmannskost

Hausmannskost wie bei Muttern nur vegan: Kohlrouladen mit einer Füllung aus Maronen und Räuchertofu, dazu eine dunkle Bratensoße mit festlichem Geschmack.

vegane Kohlrouladen mit Auberginen-Maronen-Füllung und Bratensoße

 

Kohlblätter – the tricky part

Die Kohlblätter sind nämlich der einzige Part, der bei diesem Rezept tricky ist. Mögliche Herausforderungen sind

  • Die Blätter sind nicht groß genug,
  • sie haben Löcher
  • oder reißen beim Wickeln.

All das wollen wir natürlich vermeiden. Wähle also auf jeden Fall einen größeren Kohlkopf, der große Blätter mit sich bringt und sei beim Ablösen der Blätter vorsichtig. Ich rate zu Weißkohl, Wirising oder Rotkohl. Beim Spitzkohl ist es aus meiner Erfahrung so, dass die Blätter häufig ineinander verwachsen sind und sich schwer trennen lassen, ohne Schaden zu nehmen. Daher lieber keinen Spitzkohl verwenden.

Tipp zum Auslösen der Blätter

Falls du Schwierigkeiten hast, die Blätter vom Kohl abzulösen, versuche es mal wie folgt:

  1. Schneide den Kohl unten zunächst flach ab, sodass die Blätter nicht mehr fastgehalten werden und einige dickere Stielenden abgetrennt sind – die sind beim Rollen der Rouladen eher hinderlich und haben eine längere Garzeit als der Rest des Blatts. Aber nicht wegwerfen, sondern für ein anderes Gericht verwenden.
  2. Zusätzlich den Strunk des Kohls keilförmig herausschneiden.
  3. Den Kohl nun kopfüber in einen Topf mit siedendem Wasser geben. Nach einigen Minuten sollten sich die äußersten Blätter ablösen. Nehme sie aus dem Wasser und lasse den Kohl weiter im Kopf, bis du so viele lose Kohlblätter hast, wie du verwenden möchtest.

Wenn du diese Methode verwendest, musst du die einzelnen Blätter vor der Weiterverarbeitung eventuell gar nicht mehr blanchieren. Oder es reicht eine kürzere Garzeit, da sie schon im heißen Wasser waren.

Sie sind ausreichend gegart, wenn sie sich rollen lassen ohne zu brechen oder zu reißen.

 

Maronen-Räuchertofu-Füllung

 

Vegane Maronenfüllung für Kohlrouladen

Vegane Kohlrouladen in der Pfanne

vegane Kohlrouladen mit Auberginen-Maronen-Füllung und Bratensoße

 

Rezept für Kohlrouladen und Bratensoße

Serviere die Kohlrouladen mit Kartoffelklößen oder Semmelknödeln und Rotkohl oder einem anderen Gemüse.

drucken pinnen
5 von 2 Bewertungen

Kohlrouladen mit Maronen-Füllung und Bratensoße

vegane Kohlrouladen mit einer Füllung aus Maronen, Aubergine und Räuchertofu an veganer Bratensoße. Als Beilagen passen gut Klöße und Rotkohl.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Gesamtzeit50 Min.
Portionen: 4

Zutaten

  • 8 Kohlblätter Weißkohl oder Wirsing - siehe Hinweise oben

Füllung

  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g vorgegarte Maronen
  • 100 g Räuchertofu
  • 3 EL Sojasoße
  • 50 g gehackte Nüsse nach Wahl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Kümmel
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 Prise geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 50 g Polenta
  • 200 ml Wasser

Bratensoße

  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 120 g braune Champignons
  • 40 g Margarine
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Senf
  • 100 ml Rotwein
  • 200 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Thymian

Zubereitung

Füllung

  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Räuchertofu mit den Fingern in die Pfanne bröseln und für 5 min kross anbraten.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln, für 3 min glasig anbraten.
  • Maronen klein würfeln, Nüsse hacken. In die Pfanne hinzugeben. Polenta unterrühren, mit Sojasoße und Wasser ablöschen. Einige Minuten bei niedriger Hitze garen, bis die Polenta das Wassers aufgenommen hat.

Rouladen

  • Die Kohlblätter für 3-5 min blanchieren bis sie flexibel zum Einrollen genug sind.
  • Jeweils ca. 2 EL der Füllung auf ein Kohlblatt geben und mit den Händen kompakt in Formen bringen. Kohlblatt einrollen und mit einem Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.
  • Kohlrouladen nun für ca. 10 min von allen Seiten anbraten, dann mit der Soße aufgießen und weitere 10 min köcheln lassen, sodass der Kohl gar wird.

Bratensoße

  • Gemüse würfeln und in einem Topf für einige Minuten anbraten.
  • Senf, Tomatenmark und Margarine hinzu geben und gut verrühren. Mit Mehl und braunem Zucker bestreuen und mit Wasser und Rotwein aufgießen, würzen und 10 min köcheln lassen.
  • Abschließend die Soße entweder durch ein Sieb abseihen oder das Gemüse pürieren.

Hinweise

  • Zu verschiedenen Kohlarten sowie zum Ablösen der Kohlblätter siehe Hinweise im Text über dem Rezept.
  • Edit von 16.01.2021: Im Ursprungs-Rezept war eine kleine Aubergine mit in der Kohlrouladen-Füllung. Ich habe diese von den Zutaten gestrichen, weil ich den Mehrwert gering fand.
E-Book vegane Wohlfühl-Gerichte

Musikempfehlung

Zu diesem herzhaften Gericht muss auch kernige Musik her, was, an dem man etwas zu kauen hat. Ein bisschen härter also. Die perfekte Gelegenheit, eine tolle Sludge/Post Metal Band auszupacken: Die amerikanische Band King Woman mit einem Lied vom aktuellen Album, richtig schön doomig und mit tiefer Frauenstimme.

King Woman – Utopia

 

 

 

2 Comments

  1. Steffi sagt:

    5 stars
    Soooo gut! <3
    Und wesentlich einfacher als befürchtet.
    Bei der Füllung musste ich mit Flüssigkeit ordentlich nachhelfen abe sonst hat alles 1:1 funktioniert.

    ACHTUNG: Bei der Sauce besteht erhebliche Suchtgefahr!

  2. Rosalie sagt:

    5 stars
    Das Essen ist einfach himmlisch!!!
    Kann ich nur weiter empfehlen!
    Ich habe für die Zubereitung jedoch etwas länger gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating