Vegane Rigatoni al Forno

Das perfekte Wohlfühl-Essen: Vegane Rigatoni al Forno – Nudeln in kräftiger Hackfleisch-Sahne-Soße überbacken mit einer dicken Schicht Käse.

 

Überbackener Nudelauflauf

 

Nudelauflauf ist eigentlich ein klassisches Wohlfühl-Essen aka Soulfood und doch gibt es bislang tatsächlich kein einziges Nudelauflauf-Rezept hier auf dem Blog, der im Untertitel „Soulfood“ hat – wie kann das sein? 😀

Naja, immerhin holen wir das jetzt nach und zwar mit einem richtigen Hit: Rigatoni al Forno. Das sind Nudeln in kräftiger Soße aus angebratenem Hackfleisch mit Tomaten, Rotwein und Sahne. Überbacken wird mit einer dicken Schicht Käse. Bei mir natürlich wie immer in komplett veganer Rezeptur.

Dieses Gericht steht regelmäßig auf meinem Speiseplan, weil es einfach und lecker ist. Und ich konnte mit dem veganen Nudelauflauf auch schon viele Omnivor-Freunde begeistern. Denn es ist würzig, cremig, sättigend und die dicke Käseschicht sowie die Nudeln machen einfach Spaß. Ein Essen, das an Kind-Sein erinnert und daher einfach positive Gefühle weckt. Deshalb finde ich, dass man mit Rigatoni al Forno immer einen Treffer landet, egal wen man bekocht.

 

Komponenten des veganen Nudelauflaufs

Die wichtigsten Zutaten für die Hackfleisch-Soße sind

  • Veganes Hackfleisch: Als Hackfleisch-Alternative verwende ich für dieses Gericht gerne pflanzliche Produkte aus Erbsenprotein. Solche gibt es von verschiedenen Marken wie Vegini, Rügenwalder Mühle oder Rewe – beste Wahl im Kühlregal deines Supermarkts.
  • Fenchel: Fenchel (geröstet und gemahlen) verleiht dem Hackfleisch das italienische Aroma von Salsiccia und ist für mich in diesem Rezept absolut essenziell.
  • Chorizo-Wurst: Rigatoni al Forno werden häufig mit Schinken oder Speck zubereitet. Ich bevorzuge eine leicht scharfe Wurst, die dem Gericht zusätzliche Würze verleiht. Ich verwende am liebsten die Vegane Bratwurst Chorizo-Art aus Seitan von DM – auch wenn Chorizo nicht italienisch ist 😉 Falls du keine vegane Wurst findest oder verwenden möchtest, kannst du das Gericht natürlich trotzdem zubereiten.

 

Abgesehen von diesen Zutaten benötigst du für die Soße nur einige Gewürze sowie ein paar weitere Zutaten, die du in jedem Supermarkt findest

  • Zwiebel & Knoblauch
  • Tomatenmark & Dosentomaten
  • Rotwein
  • pflanzliche Sahne

 

Außerdem brauchen wir natürlich

  • Rigatoni oder andere Nudeln deiner Wahl sowie
  • Veganen Käse zum Überbacken: Dafür kannst du auf dein Lieblingsprodukt aus dem Supermarkt zurückgreifen oder wie ich Cashew-Mozzarella selbst zubereiten. Der ist perfekt zum Überbacken und zieht sogar Fäden, wie du auf nachstehenden Foto sehen kannst.

 

Rigatoni al Forno mit veganem Käse der Fäden zieht

 

Alternativen & Abwandlung

Veganes Hackfleisch ersetzen: Du kannst statt veganes Hack aus dem Kühlregal (in der Regel auf Basis von Erbsenprotein) auch auf Sojahack zurückgreifen wie ich es in meinem Rezept für Glasnudelsalat mache oder zerkrümelten (Räucher-)Tofu oder Tempeh wie in meinem Dan Dan Nudel Rezept nutzen. Auch Jackfruit eignet sich als Fleischalternative in Hackfleischsoßen – siehe mein Rezept für Jackfruit-Bolognese.

Natürlich schmeckt jede dieser Zutaten etwas unterschiedlich. Aber so lange dir der Eigengeschmack und die Konsistenz grundsätzlich zusagen und du die Soße gut würzt, wird auch das Endergebnis lecker sein.

Mehr zu Soja als Fleischalternative (TVP) findest du auch in meinem Soja-Guide.

 

Veganes Hack und Würstchen werden angebraten
Hackfleisch-Sahne-Soße für Nudelauflauf

 

Rezept für vegane Rigatoni al Forno

Vegane Rigatoni al Forno

Das perfekte Wohlfühl-Essen: Vegane Rigatoni al Forno - Nudeln in kräftiger Hackfleisch-Sahne-Soße überbacken mit einer dicken Schicht Käse.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Pasta
Kategorie: vegan
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Vegane Hackfleisch-Sahne-Soße

  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 150 g vegane Chorizo-Wurst oder Räuchertofu geraspelt
  • 250 g veganes Hackfleisch
  • 1/2 TL Fenchel geröstet und gemahlen
  • 1 TL Rauchpaprika
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Oregano gerebelt
  • 1 TL Basilikum gerebelt
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Salz oder mehr
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 g Dosentomaten in Stücken
  • 100 ml Rotwein vegan
  • 200 ml pflanzliche Sahne* oder Béchamel-Soße
  • 100 g veganer Käse

Außerdem

  • 350 g Rigatoni Nudeln oder andere Pasta
  • 200 g veganer Käse
  • 2 Zweige Basilikum

Zubereitung

  • Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Allerdings nur zu 2/3 der angegebenen Kochzeit garen, damit sie im Ofen die Soße aufnehmen können und dabei nicht verkochen.
  • Zwiebel und Knoblauch würfeln. Wurst in Scheiben schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin für ca. 5 Minuten glasig dünsten.
  • Hackfleisch, Wurst und Knoblauch hinzugeben und bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten anbraten.
  • Hackfleisch mit Fenchel, Rauchpaprika, Cayennepfeffer, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer würden. Tomatenmark, Rotwein und Tomaten aus der Dose unterrühren. Sahne und Käse ebenso hinzugeben, verrühren und abschmecken. Die Soße sollte sehr würzig schmecken, da die blanken Nudeln viel Geschmack vertragen.
  • Soße und Nudeln in eine ofenfeste Form geben und alles gut durchmischen - ich brate alles in einer Gusseisenpfanne an und verwende diese auch zum Backen.
  • Käse oben drüber geben und für 15 Minuten bei 180 Grad backen. Zum Abschluss gegebenenfalls für einige Minuten die Überbacken-Funktion nutzen, um den Käse schön zu bräunen.
  • Mit etwas frischem Basilikum servieren.

Produktempfehlungen

Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Eine Portion vegane Rigatoni al Forno

 

Meine liebsten Nudel-Rezepte

 

Musikempfehlung: Dordeduh – De neam vergur

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Die rumänische Band Dordeduh habe ich hier bereits einmal empfohlen, das war allerdings bevor ich das zweite Album Har aus dem Jahr 2021 kennengelernt habe. Weil ich das auch richtig gerne mag, steht die Band heute nochmal auf der Agenda der Musikempfehlungen.

Obwohl zwischen den beiden Alben 9 Jahre liegen, knüpft Har musikalisch an den Vorgänger Dar De Duh aus dem Jahr 2012. Die Musik ist grundsätzlich dem Black Metal zuzuordnen, ist aber sehr atmosphärisch und bindet ungewohnte Klänge durch verschiedene (eventuell traditionelle) Holzblas- und Schlag-Instrumente ein.

Der Song De neam vergur ist einer meiner Favoriten, weil er mir neben den genannten Elementen der Musik von Dordeduh, die ich eh schon mag, auch noch Riverside- sowie Behemoth-Vibes gibt. Wer die beiden Bands kennt, weiß, dass die Musik super weiter auseinander liegt. Aber Dordeduh schafft es, alles in einen Song zu packen, ohne dass es zusammengewürfelt klingt, sondern so, dass es richtig Spaß macht.

Ich habe dir eine Videoaufnahme eines Live-Auftritts auf Youtube verlinkt. Die bessere Tonqualität bekommst du, wenn du den Spotify-Link nutzt.

Dordeduh – De neam vergur anhören auf: Youtube | Spotify

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!