Best of Mangold & Muskat 2018

veganer Carrot Lox oder Karottenlachs

Inhalte des Beitrags

 

veganer Carrot Lox oder Karottenlachs

 

Das Jahr 2018 ist zu Ende. Nach vorne zu schauen, sich auf die Zukunft zu freuen und sich neue Ziele zu stecken, ist das Eine, aber auch der Blick zurück lohnt sich. Natürlich nicht nur zum Jahresende, aber ein schöner Anlass ist es allemal.

Auch ich möchte das nahende Jahresende nutzen, um zurück zu schauen und um danke zu sagen.
 

Die beliebtesten Rezepte – das hat euch 2018 besonders gefallen

Ich schaue natürlich regelmäßig, wie meine Beiträge ankommen, aber so zum Jahresende ist es doch schön, sich mal etwas mehr Zeit für ein Resüme und eine Auswertung zu machen, gerade auch, um neue Pläne zu schmieden. Der Blog soll ja nicht nur mir Spaß machen, sondern auch dir als Leser. Und am Ende ist es ja ohnehin so, dass es auch mir keinen Spaß macht, wenn ich Inhalte veröffentliche, für die sich niemand interessiert.

Nachfolgend habe ich zusammengetragen, was bei euch 2018 besonders gut ankam, die beliebtesten Rezepte.

 

Semmelknödel an Pilzrahm vegan
Rezept für vegane Kohlrouladen mit Pilzfüllung dazu dunkle Pfeffersoße und Kartoffelpüree

 

Ihr mögt Hausmannskost und das Thema “Vegan an Weihnachten” interessiert euch verständlicherweise sehr. Am besten kamen die nachfolgenden Rezepte an

 

kräftige, dunkle, vegane Bratensoße
Linsen-Nuss-Braten

 

Daneben mögt ihr vor allem Gerichte aus anderen Ländern, weit vorne Polen und Afghanistan, denn sehr beliebt waren die Rezepte für

Kann ich absolut nachvollziehen! Afghanisch ist eine für mich noch eher neue Küche, aber ich finde sie total spannend und Teigtaschen sind einfach immer der Knüller!

 

quick Kabuli Palau - afghan national dish | schnelle Variante des afghanischen Kabuli Palau
polnische gefüllte Teigtaschen: Piroggen

 

Generell kocht ihr gerne mit Kohl und ohne Soja, denn meine Rezeptsammlungen zu diesen beiden Kategorien gingen ab wie Schmitz’ Katze!

Darunter Blumenkohl-Risotto, Rosenkohl auf Polenta oder asiatische Teigtaschen mit Weißkohl und Kimchi. Bei den Rezepten ohne Soja findet ihr sowohl Süß-Kram, weil man eigentlich immer auch andere Pfanzenmilch verwenden kann, als auch herzhafte Gemüsepfannen, Nudelgerichte und Salate.

 

veganes Jackfruit Gulasch serviert mit nudeln
Rosenkohl auf cremiger Polenta

veganer Carrot Lox oder Karottenlachs von Mangold & Muskat hier auf einem Bagel

Auch eigentlich nicht vegane Gerichte baut ihr ähnlich gerne nach wie ich. Die Favoriten sind Carrot Lox, die vegane Alternative zu Räucherlachs aus Karotten, und Spaghetti Carbonara – wer könnte einem das übel nehmen? Der Clou bei mein Carbonara Rezept: Die Soße ist aus geschälten Zucchini!

Wenn’s ums Backen geht, dann sind Cinnamon Rolls und Apfelkuchen mit einer frischen Apfelsaft-Puddingfüllung besonders angesagt.

 

vegane Spaghetti Carbonara in der Gusseiserner Pfanne

 

ein veganer Cinnamon Roll
veganer Apfelkuchen mit frischem Puddingguss als Füllung, richtig lecker im Sommer

 

Mangold & Muskat im Jahr 2018 aus meiner Perspektive

Nie habe ich so viel Zeit in Mangold & Muskat investiert, wie in diesem vergangenen Jahr. Nie hat es mir aber so viel Spaß gemacht, wie zuletzt. Insofern kann ich an der Stelle einen grünen Haken setzen und sagen “alles richtig gemacht”.

Ihr habt es mir gedankt, indem ihr zahlreich auf Mangold & Muskat stöbert. Die Zunahme der Klick-Zahlen spornt natürlich enorm an. Ich freue mich wahnsinnig und die Resonanz! Vielen Dank für euer Interesse und eure Unterstützung!

 

Ausblick auf 2019 – Dein Feedback ist gefragt

Damit Mangold & Muskat mir und dir auch im Jahr 2019 mindestens genauso viel Spaß macht, möchte ich inhaltlich gerne noch mehr auf das eingehen, was du gerne sehen und lesen möchtest.

Daher möchte ich fragen, was wünscht du dir auf Mangold & Muskat in 2019? Sind es einfache & schnelle Gerichte? Sind es “Nachbauten” von Fleisch- und Käse-Gerichten? Stehst du auf herzhafte Hausmannskost oder doch eher auf süße Desserts und Gebäck? Wünscht du dir “How Tos”, Anleitungen und Tipps rund um das Thema vegan Kochen? Gib es bestimmte Zutaten, die ich unbedingt mal verwenden soll?

Über Feedback und Anregungen würde ich mich super freuen! Nicht nur jetzt, sondern generell, aber heute möchte ich mal ganz offiziell eindringlich dazu aufrufen 😉

Ich jedenfalls plane, weiterhin viel Energie und Liebe in dieses Projekt zu stecken und freue mich, wenn auch du 2019 wieder vorbeischaust.

Bevor ich jedoch einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche und mich bis dahin verabschiede, darf das Thema Musik natürlich nicht fehlen.

 

Musik des Jahres

Zu jedem meiner Rezepte gebe ich eine Musikempfehlung, weil ich Musik genauso sehr liebe wie Essen. So wie ich beim Essen gerne Neues probiere, ist es auch bei der Musik.

Ich mag nicht alles, aber ich habe doch einen recht breiten Musikgeschmack. Von 80er Rock und Pop über 90er Chartshits, Elektro, Jazz, Dreampop und Shoegaze hin zu diversen Richtungen von Rock und Metal wie Sludge, Black Metal, Doom und Stoner gibt es viele Bands und Songs, die mich begeistern.

Meine Begeisterung für Musik möchte ich genauso teilen, wie die fürs Essen und vielleicht rege ich dich ja auch in diesem Bereich an, mal etwas Neues anzuhören.

Wenn ich auf mein musikalisches Jahr 2018 zurück blicke, so ist das Urteil, welches mein Album des Jahres ist, kein schweres. Eindeutig steht hier “Ordinary Corrupt Human Love” von Deafheaven auf Platz 1. Es ist einfach grandios, hart und gefühlvoll-rührend zugleich.

Dahinter kommen zwei Alben, die bereits 2016 bzw. 2017 erschienen sind, aber erst 2018 von mir so richtig gefeiert wurden: “Avvolgere” von True Widow und “Time Well” von Cloakroom.

Hast du schon einmal oder vielleicht sogar häufiger eine meiner Musikempfehlungen angehört? Findest du diese Kategorie gut?

… das waren wohl genug Fragen an dich für einen Beitrag und ich komme nun auch zum Ende und wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.