Buchweizensalat mit Kichererbsen & Röstkarotten

Sättigender, veganer Buchweizensalat mit Avocado, Kichererbsen und Röstkarotten. Glutenfreies Rezept.

 

Buchweizensalat mit Avokado Kichererbsen und Röstkarotten

 

Ich weiß noch genau, dass ich Buchweizen zu Schulzeiten das erste Mal gegessen habe. Das war bei einer russischstämmigen Freundin. Ich fand den Geschmack sehr ungewöhnlich aber auch interessant. Aber es mussten erst ca. 10 Jahre vergehen, bis der Buchweizen ein fester Bestandteil meiner Küche geworden ist.

Ich schätze den Buchweizen vor allem für seinen Geschmack, verwende ihn aber auch wegen seiner positiven gesundheitlichen Aspekte. Buchweizen lässt sich ähnlich wie Getreide verarbeiten, zum Beispiel in Form von Mehl zu Gebäck, oder als Beilage kann er Getreideprodukte wie Bulgur oder Couscous oder auch Reis ersetzen. Er ist aber kein Getreide. Damit fehlen ihm auch einige der eher nachteiligen Eigenschaften von Getreide, die besonders Gluten und Lektine betreffen. Eine leckere, glutenfreie Alternative also!

 

Zum Rezept

Heute gibt’s Buchweizensalat, dieses mal mit Avocado und Kichererbsen und Karotten aus dem Ofen. Dazu gibt es ein kräftiges Dressing mit Tahini, Misopaste und Knoblauch. Letztgenannter kann aber auch fern bleiben, wenn ihr den Buchweizensalat zum Beispiel als Arbeitsessen plant. Da werden sich die Kollegen bedanken 😉

Ich essen den Salat als Hauptspeise, aber er passt natürlich auch super zum Beispiel zum Grillen als Beilage!

 

Buchweizensalat mit Avokado Kichererbsen und Röstkarotten

 

Rezept für den Buchweizensalat

Buchweizensalat mit Avocado und Karotten

Buchweizensalat mit Avocado, Kichererbsen und Röstkarotten, dazu ein leckeres Tahini-Miso-Dressing, glutenfrei, vegan
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Portionen: 2

Zutaten

  • 4 Karotten ca. 350 g
  • 200 g Kichererbsen vorgekocht
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Cayenne
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl
  • 140 g Buchweizen
  • 250 ml Wasser Salz
  • 100 g Spinat
  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado

Dressing

  • 2 TL Tahini
  • 1 TL Misopaste* glutenfrei
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 EL Öl
  • 6 EL Wasser
  • Salz Pfeffer
  • 1/2 Zehe Knoblauch gepresst (optional)

Zubereitung

  • Karotten (schälen und) in dünne Streifen schneiden, zusammen mit den Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit Salz, Cumin, Kurkuma, Cayenne und frischen Pfeffer würzen, Olivenöl hinzufügen und gut durchmischen.
  • Alles zusammen auf einem Backblech ausbreiten und für 15-20 min bei 180 °C rösten, bis die Karotten gar und die Kichererbsen kross sind.
  • Buchweizen waschen und mit 250 ml Salz-Wasser für 10-12 min köcheln lassen bis das Wasser absorbiert wurde. Von der Platte nehmen und bei geschlossenem Deckel weitere 5 min quellen und anschließend etwas abkühlen lassen.
  • Gurke und Avocado würfeln, Spinat ggf. grob schneiden.
  • Für das Dressing Tahini, Misopaste, Agavendicksaft, Zitronensaft, Öl, Salz und Pfeffer mit etwas warmen Wasser (ca. 6 EL) verrühren. Das warme Wasser sorgt dafür, dass sich die festeren Bestandteile, Tahini und Misopaste gut auflösen. Der Knoblauch ist optional.
  • Lauwarm oder kalt servieren.

Produktempfehlungen

Hast du das Rezept ausprobiert?Teil dein Feedback @mangoldmuskat

Musikempfehlung: Cherub – XOXO

Weil ich Musik genauso gerne mag wie Essen und man da auch so viel Neues entdecken kann, gibt es zu jedem Rezept eine Musikempfehlung oben drauf. Die Playlist zu allen empfohlenen Songs findest du auf Spotify.

Bei Sonnenschein brauche ich immer Musik mit Leichtigkeit. Besonders dann weiche ich von meinen Rock- und Metal-Lieblingen ab und greife gerne mal zu Indie, Elektro oder Pop. Das sind alles keine Genre, in denen ich mich auskenne. Die meisten Tracks sind also eher zufällige Entdeckungen über Spotify-Radio oder die Funktion „Ähnliche Künstler“. Für Neuentdeckungen schätze ich Spotify wirklich extrem!

So kommt es auch, dass ich keine Ahnung mehr habe, wie ich auf das heutige Lied gekommen bin, noch wie die Musikrichtung beschrieben werden könnte. Ich kann nur sagen, dass es mir gefällt und es für mich in die Kategorien „gute Laune“ und „easy Listening“ fällt. Daher passt es wunderbar in den Frühling und zu diesem Buchweizensalat.

Cherub – XOXO

 

Weitere Rezepte mit Buchweizen

Buchweizen ist in deiner Küche noch ganz neu und du möchtest weitere Zubereitungsideen? Dann schau dir doch auch mal bei meinen anderen Rezepten mit Buchweizen vorbei.

 

Vegane und glutenfreie Rezepte

Du bist hier gelandet, weil du nach veganen und ebenso glutenfreien Rezepten gesucht hast? Hier findest du weitere herzhafte, glutenfreie Rezepte.

 

herbstlicher Buchweizen-Salat mit Süßkartoffel und Hummus
Müsli mit Buchweizen und Erdbeeren, Buchweizen kann gut am Vorabend zubereitet werden. Das nennt sich dann Meal Prep

Ich freue mich über dein Feedback.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, freue ich mich über dein Feedback in Form einer Sterne-Bewertung und einem Kommentar. Das hilft mir sehr weiter, denn so weiß ich, welche Rezepte dir besonders gefallen und was ich noch verbessern kann. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Diese Seite kann Affiliate Links beinhalten. Wenn du eines der Produkte über einen so gekennzeichneten Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Zusatzkosten. Weitere findest du in der Datenschutzerklärung.

Diese Rezepte könnten dir ebenfalls gefallen.

Vegane Zitronen-Brokkoli-Pasta

Zitronen-Brokkoli-Pasta

Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Würziger Seitan-Aufschnitt mit Kräuterkruste

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Wirsing-Nudeln mit Räuchertofu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




mangoldmuskat_annep.jpg
Hi. Ich bin Anne.
Schön, dass du hier bist!